Aktuelle Angebote von mir! 

Aktuelles

 

 Angebot des Monats

 

 

 

Ein aktuelles Angebot aus meinem Therapiespektrum finden Sie regelmäßig hier,


jetzt in der kalten Jahreszeit mein "Rückenschmerzprogramm", weil wir ja alle immer wieder einmal dran sind!
 

Bitte vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin in meiner Sprechstunde mit dem Stichwort "Rücken".

Und bitte meinen Grippehelfer nicht vergessen ....

 

 

Gesundheitstipp

 
An dieser Stelle gibt es immer wieder einen neuen Gesundheitstipp für Sie,

diesmal etwas über Immunstärkung in Coronazeiten.


 

Spezial

 
Hier finden Sie Informationen zu Vorträgen oder anderen Aktionen:

 

aus aktuellem Anlass einen SARS-CoV-2-Antikörpertest (KEIN Schnelltest)

Viele CoVid-19-Erkrankungen laufen offenbar mit nur geringer Symptomatik ab und die Patienten werden daher gar nicht auf das SARS-CoV2 -Virus getestet.

Seit Mitte April steht nun ein Antikörpernachweis für bereits durchgemachte (also NICHT akute) CoVid-19-Infektionen zur Verfügung. Ein positives Ergebnis würde für eine vorhandene Immunität und damit ein geringeres Risiko für eine neue Infektion sprechen. 

Sinnvoll ist dieser Test frühestens 3 Wochen nach Symptombeginn, aber auch länger zurückliegende Infektionen lassen sich damit nachweisen. Für den Antikörpernachweis entnehme ich etwas Blut aus Ihrer Armvene (oder Sie geben selbst wenige Tropfen Blut auf ein entsprechende TestKit), das Ergebnis dauert im Labor ca. 1 Woche, der Test kostet 23.46 € (der Trockentest, den Sie auch selbst machen können, knapp 39 Euro zzgl. Bearbeitungskosten).

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf, damit wir das weitere Vorgehen abklären können.

 

Vielleicht ist für Sie auch die ECO-Meditation von Dawson Church zur Auflösung von Angst vor Infektionskrankheiten hilfreich?

 

 
 

z. B. Patenschaft für Mädchen

Mit Beginn des Jahres 2019 habe ich eine Patenschaft für ein Mädchen aus Burkina Faso übernommen. Das kostet nur 92 Cent am Tag!

„Mein Mädchen“ heißt Honorine, wurde im Februar 2014 geboren und lebt etwa 140 km östlich der Hauptstadt. Hier beträgt die Armutsrate 55%, d.h. dass die meisten Kinder keinen Zugang zu qualitativ guter Schulbildung, medizinischer Versorgung und gesunder Ernährung haben. Dabei sind Mädchen erfahrungsgemäß noch mehr benachteiligt als Jungen.

Mit meinem Beitrag unterstütze ich die Mütter- und Kindergesundheit in der Region, die Versorgung mit sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen, den Zugang zu Schulen und die Bildungsqualität sowie die Stärkung der Selbstversorgung der Bauernfamilien. 

Darüberhinaus unterstütze ich auch den sog. Mädchen-Fonds, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, dauerhafte Fortschritte zur Gleichberechtigung von Mädchen und jungen Frauen zu gewährleisten. 100 Millionen Mädchen sollen bis 2022 lernen, leiten, entscheiden und sich entfalten.

Wenn auch Sie mithelfen möchten, Kindern und ihren Familien in den ärmsten Ländern dieser Welt die Hoffnung auf eine bessere Zukunft geben, dann werden auch Sie Pate, z. B. bei https://www.plan.de/weitersagen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen