Behandlungsmethoden Naturheilverfahren und Homöopathie

 

Datenschutzerklärung 

 

1. Datenschutz auf einen Blick

 

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie meine Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie meiner unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf meiner Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfasse ich Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie mir diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch die IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie meine Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an mich wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Ich als Betreiber dieser Seiten nehme den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Ich behandele Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten erhoben werden und wofür ich sie nutze. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Edith Miczka
Ströbing 13
83093 Bad Endorf

Telefon: 08053 - 79 43 06
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an mich. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werde ich Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, ich kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die ich auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeite, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an mich als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an mich übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an mich wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an mich wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötige ich in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn ich Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötige, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und meinen Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

3. Datenerfassung auf meiner Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, mein Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von meiner Seite verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es meiner Seite, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z. B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an mich übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Kontaktformular

Wenn Sie mir per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an mich. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei mir, bis Sie mich zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

4. Plugins und Tools

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ich habe als Anbieter dieser Seite keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von mir auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Fotos
Edith Miczka

 Wenn Sie Fotos meiner Homepage verwenden möchten, geben Sie bitte einen Hinweis auf den Ursprung der Fotos und verlinken zu meiner website http:/www.aerztliche-naturheilpraxis-miczka.de.

Aktivierung und Regeneration

 

Unsere Umwelt und unsere Lebensgewohnheiten haben sich im letzten Jahrhundert stark gewan­delt. Die rasanten Entwick­lungen des vergangenen Jahrhunderts überfordern unseren Organismus jedoch zunehmend: Die Gesundheit bleibt auf der Strecke.

       Täglich kommen wir mit Fremdstoffen, z. B. Konservierungs-­ oder Desinfektionsmitteln, in Kontakt. Über unsere Nahrung, Atmung oder Haut nehmen wir diese Stoffe auf und reichern sie im Bindegewebe an. Auch der regelmäßige Verzehr von Süßigkeiten, Fett und Fleisch führt zur Bildung von „Mülldeponien“ in unserem Körper, die den Stoffwechsel beeinträchtigen und lebenswichtige Körperfunktionen wie die Immunabwehr sowie die Herz­, Leber- und Nierentätigkeit empfindlich stören können.

       Sicherlich pflegen Sie regelmäßig Ihren Körper, Ihre Haare und Ihre Zähne. Dasselbe sollten Sie auch für Ihre Organe tun. Mit einer homöopathischen Biologischen Aufbaukur im Sinne einer Ausleitungs-­ und Umstimmungstherapie wird dies in einer ganzheitlichen Behandlung erreicht:

       Vier speziell aufeinander abgestimmte Komplexpräparate sowie ein Vitaminpräparat werden für die Biologische Aufbaukur verwendet. hepaLoges® stimuliert die Entgiftungsleistung der Leber, aktiviert deren Syntheseleistung und erhöht den Energiestoffwechsel im gesamten Körper. uroLoges® fördert die Ausscheidung von Giftstoffen über die Niere, corLoges® stabilisiert und aktiviert die Herz-­Kreislauf­-Tätigkeit. toxiLoges® stimuliert und kräftigt das Immunsystem. Vitamin B12-Loges® bewirkt eine allgemeine Kräftigung und hilft bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Je nach individueller Situation setze ich auch weitere Präparate für eine umfas­sende Behandlung ein.

       Bewährte Einsatzgebiete sind Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, ein geschwächtes Immunsystem, chronische Erkrankungen und Therapieresistenzen. Die Kur wird optimalerweise über vier Wochen durchgeführt, gerne erstelle ich mit Ihnen aber auch einen individuellen Zeitplan.

404 Beitrag nicht gefunden

Die Seite kann nicht angezeigt werden, weil:

  1. Ein veraltetes Lesezeichen
  2. Eine Suchmaschine hat einen veralteten Index der Website
  3. Eine falsche Adresse
  4. Kein Zugriff auf diese Seite!
  5. Die angefragte Quelle wurde nicht gefunden!
  6. Während der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten!

Zurück zur:

Holunder - der "Haus- und Hofapotheker"

 

Über viele Jahrhunderte galt der Holunderstrauch als hervorragendes Hausmittel bei einer Vielzahl von Erkrankungen, man zog sogar den Hut vor ihm! Von Mai bis Ende Juni entfaltet er seine wunderschönen, Blüten, die weithin betörend duften. Die schwarzen Beeren, die sich daraus entwickeln, sind sehr Vitamin-C-haltig und schmecken auch den Vögeln sehr.

Der Schwarze Holunder wächst gerne in der Nähe von Häusern sowie an Waldrändern. Seine Rinde ist warzig und riecht unangenehm, die Zweige sind hohl und dienen zum Schnitzen von „Hollerpfeiferln“. Zweimal im Jahr erfreut er uns mit seinen Wunderkräften: Seine großen, weiß-gelben Blütendolden, die er von Mai bis Ede Juni entfaltet, duften betörend; wenn man sie schüttelt, rieselt ein fruchtig-würziger „Schnee“ aus ihnen. Die im Spätsommer heranreifenden schwarzen Beeren sind aromatisch und sehr Vitamin-C-haltig, sollten aber nur gekocht verzehrt werden.

In der deutschen Bezeichnung Holunder versteckt sich die Erdgöttin Holla (oder auch Frau Holle! Eigentlich stammt sein Name aber vom althochdeutschen Holuntar (Holun = hohl, heilig, günstig, gnädig) ab, tar kommt von Baum oder Strauch. Der lateinische Name Sambucus geht wahrscheinlich auf die Sambuche zurück, ein harfenähnliches altgriechisches Instrument, das aus Holunderholz gefertigt wurde. Allein in der deutschen Sprache gibt es eine Vielzahl von Ausdrücken für den Holunder: Alhorn, Betschel, Dolder, Ellhorn, Flieder(beer)busch, Holder, Holler, Huskolder, Kelkenbusch oder Schwarzholder.

Vielen gilt der Holunder als Schwellenbaum, der die Wesen über der Erde vor den Wesen unter der Erde schützt und die Grenze zur Unterwelt bildet. In ihm sollen die guten Hausgeister wohnen und das Haus und seine Bewohner vor Schaden bewahren. Durch Opfergaben könne der Busch Krankheiten von Menschen nehmen, das Abschneiden aber soll Unglück und Tod anziehen.

In früheren Zeiten wurden fast alle Teile der Pflanze in der Heilkunde genutzt. Hippokrates aus Griechenland, der 460-377 v. Chr. lebte, nannte ihn gar einen Medizinschrank. Gegen Verstopfung, Wassersucht und Frauenbeschwerden wurde der Holunder von ihm empfohlen, Anwendungen, die auch heute noch für den Holunder typisch sind. Besonders betont wird jedoch seine schweißtreibende, schleimlösende und ausleitende Wirkung. Als Tee werden seine Blüten gerne für Schwitzkuren bei Fieber und Erkältung eingesetzt, die Früchte werden meist als Saft eingenommen und haben eine harn- und schweißtreibende sowie darmreinigende Wirkung. Auch Wurzel und Rinde werden in der Volksmedizin bei Nieren– und Blasenerkrankungen eingesetzt.                                                                                                                                                            

Als Tinktur beschleunigen Holunderblüten die Entgiftung und regen das Immunsystem an, auch sollen sie von Heusschnupfen Geplagten Linderung verschaffen.                                                                                                              Dazu macht man ein Schraubglas halbvoll mit frischen Holunderblüten (ohne Stiele), füllt mit Ansatzalkohol (mind. 40%) auf und lässt alles 2-3 Wochen ziehen, dabei schüttelt man gelegentlich. Dann abseihen und kühl und dunkel aufbewahren.                                                                                                                                                                                    Die Tinktur kann mit Wasser oder Tee verdünnt eingenommen werden, jedoch höchstens 30 Tropfen pro Tag. Äußerlich kann die Tinktur zweimal täglich auf kleinere Verletzungen getupft werden, um die Wundheilung zu fördern.

 

Refluxkrankheit - bitte löschen!

Fast jeder macht in seinem Leben mal Bekanntschaft mit dem Reflux, dem Aufsteigen von Magen-,, manchmal auch Gallensäure in die Speiseröhre. Typische Beschwerden sind Sodbrennen mit Schmerzen hinter dem Brustbein und saures Aufstoßen.

 

 Was ist eigentlich Reflux?

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Unser Körper bildet täglich 1,5 bis 3 Liter Magensäure, die wir zur (Vor)Verdauung von mit der Nahrung aufgenommenem Eiweiß benötigen. Auch ein Schutz vor mit der Nahrung unfreiwillig aufgenommenen Krankheitserregern wird so gewährleistet, denn das „Säurebad“ im Magen übersteht keiner so leicht.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Normalerweise wird der Übergang von der Speiseröhre durch einen Schließmuskel und einer Aussparung im Zwerchfell verschlossen gehalten. Wenn man mit dem Essen nicht nur Nahrung, sondern auch viel Luft aufnimmt, erschlafft der Schließmuskel kurz, um durch Aufstoßen überschüssige Luft loszuwerden. Durch einen Überdruck im Bauch, z. B. bei starken Blähungen oder bei einem sehr großen Bauchumfang (auch in der Schwangerschaft) kann es zu einer „Undichtigkeit“ in der Zwerchfelllücke und zu Reflux kommen. Vor allem nach dem Essen, beim Bücken oder im Liegen machen sich dann Symptome bemerkbar.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Neben saurem Aufstoßen und Sodbrennen können auch Druckgefühl im Oberbauch, anhaltende Heiserkeit und Räusperzwang, Karies, saurer Mundgeruch oder eine chronische Bronchitis Zeichen eines Reflux sein.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Auch eine Überproduktion von Magensäure, ausgelöst durch große, fettreiche, stark gewürzte Mahlzeiten oder dem (übermäßigen) Genuss von Alkohol, Kaffee und Nikotin kann einen Reflux begünstigen.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Sodbrennen über einen längeren Zeitraum und mindestens zweimal pro Woche wird als Refluxkrankheit oder auch GERD (gastoesophageal reflux disease) bezeichnet. Unbehandelt kann es zu einer Entzündung der Speiseröhre kommen, die auf Dauer zu Narbenbildung und Verengungen führen kann.

 

Was kann man bei/gegen Reflux tun?

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Bereits mit einer gesunden Lebensweise und einigen Verhaltenstipps können Sie sich Linderung verschaffen:

  • Finden Sie heraus, welche Nahrungsmittel Ihnen nicht bekommen und meiden Sie diese.                                                                                                       
  • Trinken Sie möglichst stilles Wasser und verzichten Sie auf kohlensäurehaltige Getränke.                                                                                                        
  • Verringern Sie Druck auf den Bauch (kleine Portionen, kein Gürtel, Gewichtsreduktion)                                                                                                                
  • Vermeiden Sie späte Mahlzeiten und lagern Sie ggfs. den Oberkörper etwas höher.                                                                                                                            
  • Reduzieren Sie den Genuss von Kaffee und Alkohol so weit wie möglich, werden Sie Nichtraucher.                                                                                                
  • Bauen Sie Stress ab, wo es geht und gönnen Sie sich ausreichend Erholung und Entspannung.

 

Und was ist mit Medikamenten?

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Zunächst: Medikamente, egal ob Säurebinder oder Säureblocker, beseitigen NICHT die Ursache des Refluxes.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Bei gelegentlichen Beschwerden kann schon die Einnahme von Heilerde oder einem hilfreich sein. Auch gegen die vorübergehende Einnahme eines sog. „Magenschutzes“ bei entsprechender Indikation ist grundsätzlich nichts einzuwenden.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Erschreckend finde ich aber, dass 68 Millionen Erwachsene, (d.h. jeder 5. von uns!) und 14 Millionen Kinder und Jugendliche sog. „Säureblocker“ mindestens 1x pro Jahr einnehmen, 10 % sogar auf Dauer, wobei die (seit 2009) frei verkäuflichen und überall stark beworbenen Mittel zum „Magenschutz“ darin noch nicht enthalten sind und auf noch mal so viel geschätzt werden. Laut Arzneimittelreport 2018 ist in 40 – 60% der Fälle die Einnahme nicht (mehr) indiziert.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Die Blockade der Magensäureproduktion hat verschiedene Folgen: 1. sie vermindert/verhindert das Abtöten mit der Nahrung aufgenommener Keime. 2. sie führt zu einer schlechten Eiweißverdauung, was sich zuerst in Bauchschmerzen, Flatulenz und Verstopfung bemerkbar machen kann. Durch die erhöhte Bildung von Blähstoffen kann sich 3. der Reflux verstärken (Mechanismus s.o.), es kommt aber auch zu einer 4. verstärkten Leber- (Müdigkeit!) und Nierenbelastung. 5. Auch übersäuert zunehmend der restliche Körper, was auf lange Sicht zu 6. Osteoporose führt. Dazu kommt noch 7. und ff. ein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, hohes Cholesterin, Leberverfettung, Diabetes, Vitamin-B12-Mangel, Demenz uvm.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 Bitte setzen Sie jetzt aber AUF GAR KEINEN FALL Ihre Säureblocker einfach ab, das muss sehr behutsam und durch verschiedene Maßnahmen begleitet erfolgen. Gerne helfe ich Ihnen dabei!

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen